„Hallo, ich bin Vicky! Und Du ein Mensch? Ich kenne Dich zwar noch nicht, aber ich finde Dich bestimmt ganz fantastisch!“

Schüchtern aus der Höhle schaut unser ca. 1-jähriger Neuzugang Vicky wirklich nur auf dem Foto – in Wahrheit ruft sie Menschen herbei, kaum, dass sie das Haus betreten haben (sie ist also durchaus gesprächig) und lässt sich liebend gerne auf Spiele oder Kuscheln ein. Auch mit anderen Katzen kommt Vicky prima klar, sie ist auf dem besten Weg ein weiteres Mitglied der A-Familie zu werden (gut, eigentlich möchte sie gerne Chefin werden) und mit so einer 6-er „Bande“ muss man als Katze, die „neu“ dazu kommt, ja auch erst einmal umgehen können.

Vicky ist ungefähr ein Jahr alt und wurde diese Woche erstmal kastriert, auch das hat sie ruck-zuck weggesteckt und gleich jeder Hausdienstlerin erklärt, wie unfassbar öde das so alleine im Bad ist. Eine Zumutung quasi und selbst zur Erholung ganz und gar unerwünscht.

Fast vergessen: die kleine Trübung auf dem Auge ist eine Folge einer längst überstandenen Erkrankung oder Verletzung und behindert Vicky in keiner Weise.