Lilly und Lucy

Unsere beiden kleinen Geister Lilly und Lucy (geb. 6/20) machen langsam, langsam Fortschritte. So ein Spielzeug ist ja schon … interessant, auch wenn da ein großes, unheimliches, zweibeiniges Wesen im Flur sitzt.

Aylan und Mingo assistieren ganz fleißig dabei, den beiden Kleinen zu zeigen, das „Spielen mit Menschen“ eine tolle Sache ist. Als ich die Fotos gemacht habe, saß Mingo hinter einer weiteren Gittertür auf der Treppe und hat vorgeführt, wie viel Spaß nach der Reitgerte „pföteln“ macht. Und selbst Miu hilft – die beiden kleinen „Ls“ saßen direkt hinter der Gittertür, während sie ganz fasziniert zu sahen, wie Miu mir Leckerlie aus der Hand frisst.

Am Ende hat Lucy sich noch bis zu dem roten Eimer getraut, was für sie schon wirklich toll ist, schließlich mussten wir sie direkt nach Einzug auch noch mit Medikamenten versorgen.Wir wissen natürlich nicht, wie weit die beiden noch so kommen werden, in ihrer Annäherung an Menschen, aber im Moment sehen wir immer wieder kleine Fortschritte und freuen uns sehr darüber.