Aylan & Mingo gehören zusammen!

Ein besonderes Duo ist auf der Suche nach ihren Menschen: Aylan und Mingo!

Einige werden sich vielleicht wundern: War Mingo nicht ausgezogen? Richtig.

Ja: Mingo ist wieder im Katzenhaus und es ist nicht die Schuld oder Verantwortung der Menschen, die sie aufgenommen hatten.Es hat sich herausgestellt, dass Mingo in einer komplett unbekannten Umgebung, ohne bekannte Menschen oder Katzen vollkommen überfordert ist. Daraus müssen wir jetzt lernen und das werden wir auch! Zurück im Haus war Mingo nach wenigen Stunden überglücklich wieder da zu sein, hat Aylan begeistert begrüßt (Schwester Lovis war nicht so interessant) und das Foto auf meinen Beinen, ist ca. einen Tag nach ihrem Wiedereinzug entstanden. Auch Aylan wirkte nach Mingos Rückkehr ruhiger. In unserer absoluten Traumwelt finden sich Menschen, die die beiden zusammen aufnehmen. Sie sind wirklich tolle Katzen, die aber Menschen brauchen, die ebenso besonders sind, wie sie selber. Aylan ist ein im Katzenteam vielgeliebter Kater, meist gurrend gut gelaunt und ein kreativer Spaßvogel, der aus fast allem ein Spielzeug machen kann. Aber man muss damit rechnen, dass er in Situationen großer Unsicherheit (wie einem Umzug), in alte Verhaltensmuster zurückfällt.

Mingo ist eine Katze, die ihr Herz ganz langsam verschenkt. In der Zeit sind freundliche, aber nicht bedrängende Spiel- und Streichelangebote durchaus hilfreich – man darf aber nicht damit rechnen, dass sie sich ruckzuck öffnet. Aber wenn sie das tut, ist sie einfach nur bezaubernd und sie ist in der Gruppe (Aylan, Lovis, Mingo) der ruhende Pol.

Wir könnten uns vorstellen, dass es gut wäre, wenn Interessenten die beiden erstmal in einigen (und nicht nur einem) Besuchen im Katzenhaus, also einer vertrauten Umgebung kennen lernen. Wie die Menschen sein sollen? Katzenerfahren, mit einer gewissen natürlichen Ruhe und Gelassenheit und einer guten Portion Geduld. Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Wir wissen, dass es nicht so einfach ist, solche Menschen zu finden (meist haben sie schon Katzen), aber wir haben schon so manche fast unmöglich geglaubte Vermittlung erlebt 🙂.