Hajo – ein Kater zum Verlieben.

 
                                        

„Wie lange willst DU mich hier noch sitzen lassen??“

Schatz Hajo wartet und wartet und wartet…

Als er zu uns kam, war er am Ende seiner Kräfte, er muss starke Schmerzen gehabt haben und jeder hat nur weggesehen.

Wir haben uns dem Elend schlußendlich angenommen und ihn medizinisch versorgt. Es folgte Kastration, Wundversorgung (er hatte offene Wunden!) und eine Zahnsanierung (alle Zähne mussten gezogen werden). Zum Glück hat er das alles gut überstanden und ist sehr dankbar. Auch sein Fell hat sich komplett gewandelt. Was bleibt ist eine Laufnase in Verbindung mit tränen Augen (mal mehr, mal weniger).

Er kommt sehr gut mit seinem IST – Zustand zurecht. Aber leider sind bislang keine Menschen bereit ihn aufzunehmen.

Alles was er braucht ist ein Schlaf-/ und Futterplatz und jemand der ihn mal das Gesicht säubert und das Fell kämmt. Das alles sind Sachen, die er mitmacht und akzeptiert, also keine Angst vor unserem „verlassenen Kämpfer“.

Artgenossen interessieren ihn nicht, andere Kater sollten kein Problem darstellen (sofern diese natürlich sozial veranlagt sind! Wir wollen Hajo nicht zu einem Einzelkämpfer setzen.)

„Ich habe ein großes Herz, wie groß ist DEINS?“

IMG_7803

 

An dieser Stelle auch noch mal eine Erinnerung an unser Sendenkonto >>klick<<